Maßnahmen zur Prävention einer Infektionsübertragung von SARS–CoV-2

Hiermit weisen wir Sie auf die geänderte Praxisorganisation und die dazu ergänzenden Hygienemaßnahmen hin.

Bei Aufenthalt in Risikogebieten und /oder Kontakt mit COVID-19 Personen und / oder Verpflichtung zur Quarantäne, dürfen wir Sie nur in der Praxis aufnehmen, wenn Sie einen negativen Corona - Test vorweisen können.


Wir bitten in diesen Fällen Ihre Behandlungstermine rechtzeitig abzusagen, damit wir Ihnen die Behandlung neu planen können. 


Wir weisen Sie bei telefonischer Terminvergabe auf Punkt 1 nochmals hin, wir bitten um Verständnis.


Während des Aufenthaltes in der Praxis, bis auf die Behandlungszeit, muss ein Mund – Nasen-Schutz getragen werden. 


Bitte desinfizieren Sie sich die Hände 1. nach dem Betreten und 2. vor dem Verlassen der Praxis.


Bitte bedenken Sie, dass wir auf den Händedruck verzichten müssen.


Begleitpersonen erwachsener Patienten sollten außerhalb der Praxis warten. 


Bitte berühren Sie möglichst wenige Oberflächen, dies gilt z.B. auch für Türklinken.


Vor Beginn der Behandlung reichen wir Ihnen eine antiseptische Mundspülung, diese trägt dazu bei, die intraorale Erregeranzahl zu reduzieren und das Risiko für eine Infektionsübertragung zu minimieren.


In der Praxis befinden sich 4 Wartezonen, bitte halten Sie den Mindestabstand von 1.5 m dementsprechend ein.